SPD Ohmenhausen


Suchen

 

Wir auf Facebook

facebook

 

Topartikel PressemitteilungenChancen für Entlastung? Nils Schmid vor Ort in Ohmenhausen

Der SPD-Wahlkreisabgeordnete und Minister Nils Schmid verschaffte sich auf Einladung der Bürgerinitiative Ohmenhausen (BIO) vor Ort einen Eindruck von der Verkehrsbelastung an der Ortsdurchfahrt.

Veröffentlicht am 07.03.2012

 

KommunalpolitikDer Schatten der OB-Wahl

Die OB-Wahl wirft ihre Schatten voraus. Am Samstag, den 08.01.2011 waren mehrere Trupps von Genossinnen und Genossen im ganzen Stadtgebiet unterwegs, um Plakate unserer Oberbürgermeisterin Barbara Bosch zu stellen und zu hängen.

Obwohl sich anscheinend alle politischen Kräfte in Reutlingen einig sind, und Frau Bosch für alle politischen Kräfte akzeptabel erscheint, wünschen wir uns als SPD, dass sie ihre zweite Amtsperiode mit einer ordentlichen und breiten demokratischen Legitimation antreten kann.

Immer wieder ist von Nachbarn, Kollegen und Freunden zu hören: "Warum soll ich denn zur OB-Wahl gehen - es sind sich doch alle einig!" Nichts wäre fataler, als daß "unsere" Kandidatin von nur ganz wenigen Menschen bei einer ganz geringen Wahlbeteiligung gewählt werden würde.

Wir fordern alle Reutlinger Bürger auf, Frau Barbara Bosch mit ihrer Stimme ihr Vertrauen auszusprechen!

Die Plakattour des Ortsvereins Ohmenhausen (unser Bild) durch Ohmenhausen, Bronnweiler und Gönningen war für alle Beteiligte eine "Gaudi"!

Veröffentlicht am 09.01.2011

 

OrtsvereinDorf- und Waldschule sollen beide weiterhin bestehen

Dorfschule Ohmenhausen

Der Vorstand des SPD-Ortsvereins Ohmenhausen diskutierte einen Bericht von Detlev Orendi zum aktuellen Sachstand um die Ohmenhäuser Schulen.
Der Wunsch der Schulleitung der Waldschule, alle Kinder der Dorfschule zukünftig ausschließlich in der Waldschule zu unterrichten, ist aus schulorganisatorischer Sicht nachvollziehbar.
Dennoch hatten sich die drei Fraktionen des Ortschaftsrates Ohmenhausen, in unabhängig voneinander formulierten Stellungnahmen, gegen eine Zusammenlegung ausgesprochen.

Veröffentlicht am 03.11.2010

 

OrtsvereinNeuer Vorstand

Im Rahmen seiner Sitzung am 09. Juni 2010 hat der Ortsverein Ohmenhausen einen neuen Vorstand gewählt. "Wir freuen uns sehr, dass der traditionsreiche Ortsverein Ohmenhausen so viel Zuspruch von den Mitgliedern erfahren hat", so die Stadtverbandsvorsitzende Daniela Harsch. Dem neu gewählten Vorstand gehören acht Mitglieder an. Es sei ein gutes Zeichen, so der Stadtrat und Vorstandsmitglied Ulrich Lukaszewitz, dass auch die Stadtteile Gönningen und Bronnweiler im Vorstand vertreten seien.
Beide Stadtteile sind seit einigen Jahren Teil des Ortsvereins Ohmenhausen.
Dem Vorstand gehören an: Manuela Käfer, Detlev Orendi, Marc Becker, Joachim Schenk, Paul Schlegl, Ulrich Lukaszewitz, Hans-Peter Häußermann und Sabedin Umeroski.

Veröffentlicht am 03.11.2010

 

AnkündigungenJubilarehrung mit Rainer Arnold

am
Sonntag, 6. November 2016
um 15.30 Uhr
im Bindhof, Metzingen-Neuhausen
 

MdB Rainer Arnold, verteidigungspolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, wird zu Gast sein und über das Thema "Unsere Demokratie" sprechen. Dabei wird er die Werte und derzeitigen Gefahren für unsere Demokratie in der Bundesrepublik beleuchten und nicht zuletzt seine Erfahrungen aus 18 Jahren als Mitglied des Deutschen Bundestag einbringen. Ein spannender Blick von innen.

 
 

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Reutlingen am 01.11.2016

 

PressemitteilungenRebecca Hummel will in den Bundestag

Foto: Markus Niethammer

Die Eningerin Rebecca Hummel (33) möchte erneut für den Bundestag kandidieren und mit der SPD im Kreis Reutlingen in den Wahlkampf ziehen. Weitere Bewerbungen sind bisher nicht bekannt. Die Nominierungskonferenz im Kreisverband Reutlingen wird am 29. November 2016 stattfinden, zu der der Kreisvorstand Hummel den Delegierten einstimmig und geschlossen empfehlen wird. Der Landesparteitag wird dann im März 2017 über die Landesliste entscheiden.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Reutlingen am 16.10.2016

 

LandespolitikNicht auf dem Rücken der Kommunen und Landkreise

Statement zu den grün-schwarzen Nebenabsprachen

Der SPD-Kreisverband Reutlingen zeigt sich entrüstet über die geheimen Absprachen der grün-schwarzen Landesregierung, die am 18. Juli auf Druck der Öffentlichkeit bekannt gegeben wurden: „Für uns passt das nicht zusammen! Wer einerseits öffentlich suggeriert Geld einsparen zu wollen, kann auf der anderen Seite keine Investitionspläne in Milliardenhöhe im Hinterzimmer schmieden... 

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Reutlingen am 19.07.2016

 

RSS-Nachrichtenticker